Luftsportverein Siegerland e.V.

K1600_DSC_8403
K1600_DSC_9946
K1600_DSC_9429
K1600_DSC_9361
K1600_DSC_8904
K1600_DSC_4788
K1600_DSC_4661
K1600_DSC_4655
K1600_DSC_3533
K1600_DSC_2842
K1600_DSC_2118
K1600_DSC_0893

 

Seit dem Gründungsjahr 1930 betreibt der Luftsportverein Siegerland Luftsport. Begonnen hat all dies mit muskelkraftgespannten Gummiseilen, die den Segelflugzeugen hangabwärts die notwendige Geschwindigkeit zum Start gaben. Zuerst an der Kalteiche in Wilgersdorf und ab 1934 auf dem Segelfluggelände Eisernhardt wird geflogen. Im Jahr 1952 kam erstmals eine motorbetriebene Seilwinde zum Einsatz, die nun Ausklinkhöhen bis zu 300 m ermöglichte.

Mit der Anschaffung eines Doppeldeckers vom Typ Focke-Wulf Stieglitz im Jahre 1960 begann die Zeit des Motorschleppfluges. Die Segelflugzeuge konnten nun problemlos 2-3 mal höher geschleppt werden als zuvor mit der Winde.

Fliegerische Ausbildung und Nachwuchsförderung waren und sind die Hauptanliegen des LSV Siegerland. Daher werden unsere modernen Hochleistungssegelflieger heute von der leistungsstarken PZL Wilga geschleppt. Sie gewährleistet einen sicheren Flugbetrieb auch unter schwierigen Bedingungen mit Ausklinkhöhen deutlich über 1000 m.

Kommen Sie doch mal vorbei auf Eisernhardt und erleben Sie die Faszination Fliegen hautnah, als Zuschauer oder Mitflieger, wir freuen uns auf Ihren Besuch.